Dies sind Lösungen, welche ich mit meinen und euren Lösungen zusammen erstellt habe. Es kann sein,

dass bei einem anderen Love'o'Meter Stand die Antworten anders gewichtet werden.

Die Charaktere können ebenfalls an anderen Orten aufzufinden sein. 

Die einzelnen Dialoge findet ihr ganz unten auf der Seite 

Verbrauchtes Maana: ca. 1000

 

Gleich am Anfang der Episode treffen wir einen der Purrekos. 

 

 

Ja, und ich Frage mich, was dabei rauskommen wird!

Ja, und ich bin übrigens sehr zufrieden mit meiner Wahl! (Beim nächsten Replay dieser Episode wirst du die Entscheidung, wer dein Zimmer dekorieren soll, verändern können und somit einen zweiten Hintergrund für dein Profil freischalten können)

 

 

Einer der Jungs berichtet uns, dass unser Zimmer fertig sei. Beim Korridor gibt es nun die Möglichkeit in unser Zimmer zu gelangen. Vor dem Zimmer treffen wir den Jungen, der unser Zimmer eingerichtet hat und wir gehen gemeinsam hinein (Das Zimmer ist so wie es bis dahin ist noch nicht fertig).

 

Um das Kappa zu besuchen müssen wir zur Krankenstation.

 

 

(Ich redete eine Weile mit ihm, als sei es ein... Katzenbaby.)

(Ich redete eine Weile mit ihm, als sei es ein... Kleinkind.)

(Ich redete eine Weile mit ihm, als hätte ich nichts Besseres zu tun.)

 

 

Miiko: Ein Baby eher ... Ich frage mich, wie es bis in diese Gegend gekommen ist.

Schildkröten können doch schwimmen.

Vielleicht über den Pilzkreis?

Vielleicht wurde er von Jägern gefangen? 

 

 

Miiko: Tabi, würde es dir etwas ausmachen, dich um den Kleinen zu kümmern, nun, da er wach ist? Ihr scheint schon Freundschaft geschlossen zu haben.

Keine Sorge, ich pass' auf ihn auf.

Tut mir leid, aber darauf habe ich keine allzu große Lust... 

 

 

Miiko: Würdest du dieses Kind bitte entfernen, es bringt meine Ohren zum Platzen!

Aber meine Ohren bringt es auch zum Platzen!

Aber woher soll ich denn wissen, wie man Kinder beruhigt?

 

 

Nevra kommt vorbei um Verbandszeug zu holen. 

 

(Ich denke, ich muss ihn als Erstes mal waschen!)

(Zuerst sollte ich ihn füttern!)

(Ich sollte mit einem Spaziergang beginnen!) 

 

Wie wär's mit Elliot?

Wie wär's mit Liam?

Wie wär's mit Franklin?

 

 

Um das Kappa zu waschen, müssen wir die Gemeinschaftsduschen finden.

Im Flur treffen wir auf Valkyon. 

 

 

Valkyon: Du wirkst plötzlich so bedrückt.

Ja... Mir wird gerade klar, dass ich wohl besser auf ihn hätte Acht geben müssen.

Das ist doch eine ziemlich traurige Angelegenheit...

(Nichts mehr sagen)

 

 

Bei der Bogenallee treffen wir Ezarel. Der verrät uns, wo wir Kappa waschen können.

 

Ezarel: Aber das ist es doch, oder nicht?

So kann man es natürlich auch sehen, Elf.

Stimmt schon...

Ich habe meine Katze ja auch nicht "Katze" genannt.

 

 Die Seife gibts im Alchemie Shop für 54 Maana.

Beim Brunnen können wir, sobald wir die Seife gekauft haben, in ein neues Gebiet. 

Dort treffen wir Alajea, die uns helfen möchte.

 

 

Alajéa: Ständig passiert mir irgendein Missgeschick... Ich bin wirklich ein Tollpatsch.

Sag doch nicht so was...

Vielleicht nehmen sich die Leute nicht genug Zeit, es dir richtig zu erklären? 

(Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll...) 

 

 

 Alajea: Und welche Version gefällt dir am besten?

Die, in der sie beschließt, sich in Meeresgischt zu verwandeln, statt den Mann zu töten, den sie liebt.

Die, in der sie den Prinzen heiratet. Die Fortsetzung mit ihrer Tochter ist zwar nur mittelmäßig, aber wenigstens geht es gut aus!

 

 

 Bei Antwort 1

Alajea: Aber das ist ja Furchtbar!

Beruhig dich, weil sie so selbstlos war, wird sie daraufhin in einen Luftgeist verwandelt.

Ja, das ist eine der tragischeren Versionen dieses Märchens...

 

 

Als nächstes möchte ich dem Kappa etwas zu essen geben.

In der Bibliothek finden wir Futter für das Kappa. Dort treffen wir auch Ykhar.

Uns wird die Wahl gegeben das essen zum Markt zu bringen oder zu behalten.

 

 

 Ykhar: Aber manchmal wird es doch offensichtlich... wie bei deiner Matratze.

Oh ja, meine berühmte Matratze. ♥

Ach naja, darum wurde sich ja mittlerweile gekümmert.

 

 

In der Speisekammer finden wir den Brei für das Kappa.

 

 

Beim Pavillon ist es ruhig genug um das Kappa zu füttern. Auf dem Weg dort hin treffen wir Ezarel.

Nachdem wir das Kappa gefüttert haben gehen wir noch ein wenig spazieren.

Bei Marktplatz folgt ein Dialog mit dem Kappa. Daraufhin zeigen wir ihm das H.Q.

 

 

(Einen Arm hineinstecken und nach ihm tasten)

(Weiter nach ihm rufen, ohne mich vom Fleck zu rühren)

(In das Loch hineinschauen)

 

 

 

Bei der Bogenallee folgt ein Dialog mit Jamon. 

Es folgt ein Dialog am Brunnen. 

 

(Ich sollte nicht weiter lauschen.)

(Oh Mann! Ich bin furchtbar neugierig...)

 

Wir treffen Ezarel wieder beim Markt.

 

 

Ezarel: Nur mal so aus Neugier, was weißt du eigentlich über Kappas?

Das man gut acht geben muss auf das Wasser, das sie auf dem Kopf tragen.

Dass sie nicht aus dieser Gegend hier stammen.

 

 

In der Bibliothek treffen wir Ykhar.

Draußen im H.Q möchte das Kappa etwas spielen.

 

 

Ich weiß, dass dien Volk gerne Shogi spielt. 

Ich weiß, du möchtest gern spielen, aber ich bin gerade nicht wirklich motiviert.

Du bist doch noch klein, da spielst du doch bestimmt gern Himmel und Hölle.

 

 

Du bist wirklich ein anstrengender Bengel!

...

 

 

Wir gehen gemeinsam in den Wald um Himmel und Hölle zu spielen.

Nachdem das Kappa umgefallen ist müssen wir schnell zurück ins H.Q. Die anderen sind nicht wirklich erfreut...

Bei den Quellen, dort wo wir gemeinsam das Kappa gewaschen haben, finden wir Alajea.

 

Wir müssen einen Libellenfisch (verfügbar auf Expeditionen und/oder auf dem Spieler-Markt) und ein Becherglas besorgen.


 

Im Labor übergeben wir Ezarel unsere Gegenstände. 

Draußen will Miiko mit uns reden. Gemeinsam gehen wir in unser neues Zimmer.

 

 

Wenn Valkyon euer Zimmer eingerichtet hat.

 

Also, dieser Pelz... Ich weiß noch nicht so recht.. Aber gut.

Sieht irgendwie aus wie ein Stilmix, bisschen eigenartig.

Das Zimmer wirkt gleich viel größer. 

 

 

Nevra:

Wo ich herkomme, nennen wir so etwas Belästigung.

Nur weil du ganz gut aussiehst, darfst du dir längst nicht alles erlauben, weißt du.

(Ich wurde rot... und sagte nichts weiter.)

 

 

Ezarel: Was meinst du?

Ab und zu kann er einem schon auf die Nerven gehen. -5

Er hat was von einem... "Gigolo". -5

Er denkt wirklich, er sei unwiderstehlich. - 10

 

 

Ykhar: Naja, seit Nevra spitzgekriegt hat, dass die Menschen auf ihn abfahren, bildet er schwer weiß was darauf ein.

Nevra ist ein Vampir?

Ich wusste es! Nevra ist ein Vampir!

 

 

Bei Antwort 1

khar: Das wusstest du nicht?

Ähm... ist mir jetzt nicht direkt aufgefallen.

Ich hatte ein paar andere Theorien.

 

 

Valkyon: Nicht wirklich. Er wählt seine Opfer mit Bedacht.

Na dann hat er sich bei mir aber gründlich geirrt!

Mag ja sein, dass er sehr vereinnahmend sein kann.. dann sollte man ihm umso mehr Kontra geben!

 

 

Im Flur finden wir Nevra.

 

(Nevra nachgehen) + 5

(Ihn in Ruhe lassen)+ 10

 

In der Halle folgt ein Dialog.

Miiko finden wir im Kristallraum.

Im Zimmer wollen wir uns ausruhen. Das Kappa kommt uns besuchen. 

Auf dem Weg zur Krankenstation treffen wir Leiftan, in der Halle Alajea.

 

 

Alajéa: Haha, das hast du aber auch verdient, nach der Matratzen-Sache. Das war wirklich nicht in Ordnung von Miiko, du hast gut daran getan, dich zu beschweren.

(Das klang neulich aber noch ganz anders...)

(Nichts sagen)

 

 

Miiko: Denkst du, dass er vielleicht in deinem Zimmer schlafen könnte?

Nein... ich hätte lieber eine ruhige Nacht.

Ja, das ginge schon.

 

 

Im Korridor klopfen wir an Ykhars Tür. 

 

 

Ykhar: Ich glaube, eine von denen wird sicher passen.

Mal sehen... Ehrlich gesagt kenne ich keine einzige davon.

Oh, aber die kenne ich ja alle!

Bestimmt, wenigstens eine davon kenne ich!

 

- Bild - 

 

("Den goldenen Schlüssel" lesen)

("Die drei Wünsche" lesen)

("Die Bienenkönigin" lesen)

 

Im Kristallsaal treffen sich alle um uns zu verabschieden. Von Nevra bekommen wir einen Handkuss.

 

 

Wir werden bis zum Strand begleitet. Dort wartet Chrome mit Kero auf uns.

Jamon weint sogar beim Abschied.

 

 

Chrome: Bitte!

Na schön, wenn du unbedingt willst. -> Episodenbild

Hm, ich bin nicht wahnsinnig scharf darauf, noch mehr Zeit zu verlieren, weißt du...

 

 

Chrome: Sollen wir hinfahren?

Lieber nicht, lass uns auf unserer Route bleiben!

Ja, das möchte ich mir genauer ansehen! -> Episodenbild

 

 

Chrome: Hierlang!

(Chromes Vorschlag folgen) -> Episodenbild

(Chromes Vorschlag nicht folgen)

 

 

Chrome: Vertrau mir!

Hm... Okay... -> Episodenbild

Nein, tut mir leid, ich halte mich lieber an den Kompass.

 

 

Bitte komm raus, ich muss doch Elliot füttern ... 

Dir ist schon klar, dass ich auch Hunger habe?

Du bist schlimmer, als ein Kleinkind, wirklich.

 

 

Chrome: Du meinst, dass du mich wie ein Kleinkind behandelst? Oder die Sache mit dem Essen?

Die Sache mit dem Essen..

Du hast ein Riesentheater gemacht wegen so einer Kleinigkeit, das ist schon ziemlich kindisch.... 

 

- Bild -

 

 

Chrome: Ein ganzer Schwarm sogar.

Und was machen sie?

Die hätte ich letzte Woche echt brauchen können, haha!

 

 

Chrome: Du führst dich auf wie in einem Groschenroman.

Ich... Ich wollte das eben immer schon mal sagen!

Oh, ups. Okay.

 

 

Chrome: Ich kriege schon genug von Ezarel zu hören, da musst du mich nicht auch noch fertig machen!!!

Tut mir leid ...

Ich versuche doch nur dir zu helfen...

Ich will nur nicht, dass man dich aus der Garde von Eel rausschmeißt! (Wenn man beim Gespräch lauscht)

 

Wenn man den Weg weiter läuft, kommt man zum Dorf der Kappas.

 

Kappa: Welche?

Haben Sie Hinweise darauf, wer Elliot entführt haben könnte?

Darf ich Elliot eines Tages wiedersehen?

Wieso haben Sie die Garde von Eel nach der Entführung nicht gleich um Hilfe gebeten?

 

 

Als wir zurück gehen bemerken wir, dass das Schiff verschwunden war. 

 

- Ende der Episode -

Dialoge

~ Hier findest du alle Dialoge mit jedem Charakter ~

Ezarel: Aber das ist es doch, oder nicht?

So kann man es natürlich auch sehen, Elf.

Stimmt schon...

Ich habe meine Katze ja auch nicht "Katze" genannt.

 

 

Ezarel: Nur mal so aus Neugier, was weißt du eigentlich über Kappas?

Das man gut acht geben muss auf das Wasser, das sie auf dem Kopf tragen.

Dass sie nicht aus dieser Gegend hier stammen.

 

 

Ezarel: Was meinst du?

Ab und zu kann er einem schon auf die Nerven gehen. -5

Er hat was von einem... "Gigolo". -5

Er denkt wirklich, er sei unwiderstehlich. - 10

Nevra:

Wo ich herkomme, nennen wir so etwas Belästigung.

Nur weil du ganz gut aussiehst, darfst du dir längst nicht alles erlauben, weißt du.

(Ich wurde rot... und sagte nichts weiter.)

 

 

(Nevra nachgehen) + 5

(Ihn in Ruhe lassen)+ 10

 

Valkyon: Du wirkst plötzlich so bedrückt.

Ja... Mir wird gerade klar, dass ich wohl besser auf ihn hätte Acht geben müssen.

Das ist doch eine ziemlich traurige Angelegenheit...

(Nichts mehr sagen)

 

 

Wenn Valkyon euer Zimmer eingerichtet hat.

Also, dieser Pelz... Ich weiß noch nicht so recht.. Aber gut.

Sieht irgendwie aus wie ein Stilmix, bisschen eigenartig.

Das Zimmer wirkt gleich viel größer. 

 

 

Valkyon: Nicht wirklich. Er wählt seine Opfer mit Bedacht.

Na dann hat er sich bei mir aber gründlich geirrt!

Mag ja sein, dass er sehr vereinnahmend sein kann.. dann sollte man ihm umso mehr Kontra geben!

Chrome: Bitte!

Na schön, wenn du unbedingt willst. -> Episodenbild

Hm, ich bin nicht wahnsinnig scharf darauf, noch mehr Zeit zu verlieren, weißt du...

 

 

Chrome: Sollen wir hinfahren?

Lieber nicht, lass uns auf unserer Route bleiben!

Ja, das möchte ich mir genauer ansehen! -> Episodenbild

 

 

Chrome: Hierlang!

(Chromes Vorschlag folgen) -> Episodenbild

(Chromes Vorschlag nicht folgen)

 

 

Chrome: Vertrau mir!

Hm... Okay... -> Episodenbild

Nein, tut mir leid, ich halte mich lieber an den Kompass.

 

 

Bitte komm raus, ich muss doch Elliot füttern ... 

Dir ist schon klar, dass ich auch Hunger habe?

Du bist schlimmer, als ein Kleinkind, wirklich.

 

 

Chrome: Du meinst, dass du mich wie ein Kleinkind behandelst? Oder die Sache mit dem Essen?

Die Sache mit dem Essen..

Du hast ein Riesentheater gemacht wegen so einer Kleinigkeit, das ist schon ziemlich kindisch.... 

 

 

Chrome: Ein ganzer Schwarm sogar.

Und was machen sie?

Die hätte ich letzte Woche echt brauchen können, haha!

 

 

Chrome: Du führst dich auf wie in einem Groschenroman.

Ich... Ich wollte das eben immer schon mal sagen!

Oh, ups. Okay.

 

 

Chrome: Ich kriege schon genug von Ezarel zu hören, da musst du mich nicht auch noch fertig machen!!!

Tut mir leid ...

Ich versuche doch nur dir zu helfen...

Ich will nur nicht, dass man dich aus der Garde von Eel rausschmeißt! (Wenn man beim Gespräch lauscht)

(Ich redete eine Weile mit ihm, als sei es ein... Katzenbaby.)

(Ich redete eine Weile mit ihm, als sei es ein... Kleinkind.)

(Ich redete eine Weile mit ihm, als hätte ich nichts Besseres zu tun.)

 

 

(Ich denke, ich muss ihn als Erstes mal waschen!)

(Zuerst sollte ich ihn füttern!)

(Ich sollte mit einem Spaziergang beginnen!) 

 

 

Wie wär's mit Elliot?

Wie wär's mit Liam?

Wie wär's mit Franklin?

 

 

(Einen Arm hineinstecken und nach ihm tasten)

(Weiter nach ihm rufen, ohne mich vom Fleck zu rühren)

(In das Loch hineinschauen)

Miiko: Ein Baby eher ... Ich frage mich, wie es bis in diese Gegend gekommen ist.

Schildkröten können doch schwimmen.

Vielleicht über den Pilzkreis?

Vielleicht wurde er von Jägern gefangen? 

 

 

Miiko: Tabi, würde es dir etwas ausmachen, dich um den Kleinen zu kümmern, nun, da er wach ist? Ihr scheint schon Freundschaft geschlossen zu haben.

Keine Sorge, ich pass' auf ihn auf.

Tut mir leid, aber darauf habe ich keine allzu große Lust... 

 

 

Miiko: Würdest du dieses Kind bitte entfernen, es bringt meine Ohren zum Platzen!

Aber meine Ohren bringt es auch zum Platzen!

Aber woher soll ich denn wissen, wie man Kinder beruhigt?

 

 

Miiko: Denkst du, dass er vielleicht in deinem Zimmer schlafen könnte?

Nein... ich hätte lieber eine ruhige Nacht.

Ja, das ginge schon.

 Ykhar: Aber manchmal wird es doch offensichtlich... wie bei deiner Matratze.

Oh ja, meine berühmte Matratze. ♥

Ach naja, darum wurde sich ja mittlerweile gekümmert.

 

 

Ykhar: Naja, seit Nevra spitzgekriegt hat, dass die Menschen auf ihn abfahren, bildet er schwer weiß was darauf ein.

Nevra ist ein Vampir?

Ich wusste es! Nevra ist ein Vampir!

 

 

Ykhar: Ich glaube, eine von denen wird sicher passen.

Mal sehen... Ehrlich gesagt kenne ich keine einzige davon.

Oh, aber die kenne ich ja alle!

Bestimmt, wenigstens eine davon kenne ich!

Alajéa: Ständig passiert mir irgendein Missgeschick... Ich bin wirklich ein Tollpatsch.

Sag doch nicht so was...

Vielleicht nehmen sich die Leute nicht genug Zeit, es dir richtig zu erklären? 

(Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll...) 

 

 

 Alajea: Und welche Version gefällt dir am besten?

Die, in der sie beschließt, sich in Meeresgischt zu verwandeln, statt den Mann zu töten, den sie liebt.

Die, in der sie den Prinzen heiratet. Die Fortsetzung mit ihrer Tochter ist zwar nur mittelmäßig, aber wenigstens geht es gut aus!

 

 

 Bei Antwort 1

Alajea: Aber das ist ja Furchtbar!

Beruhig dich, weil sie so selbstlos war, wird sie daraufhin in einen Luftgeist verwandelt.

Ja, das ist eine der tragischeren Versionen dieses Märchens...

 

 

Alajéa: Haha, das hast du aber auch verdient, nach der Matratzen-Sache. Das war wirklich nicht in Ordnung von Miiko, du hast gut daran getan, dich zu beschweren.

(Das klang neulich aber noch ganz anders...)

(Nichts sagen)

Kappa Meister: Welche?

Haben Sie Hinweise darauf, wer Elliot entführt haben könnte?

Darf ich Elliot eines Tages wiedersehen?

Wieso haben Sie die Garde von Eel nach der Entführung nicht gleich um Hilfe gebeten?

Kommentare: 0