Dies sind Lösungen, welche ich mit meinen und euren Lösungen zusammen erstellt habe. Es kann sein,

dass bei einem anderen Love'o'Meter Stand die Antworten anders gewichtet werden.

Die Charaktere können ebenfalls an anderen Orten aufzufinden sein. 

Die einzelnen Dialoge findet ihr ganz unten auf der Seite 

 Maana verbrauch: 2500

 

Wir starten im Kristallsaal, als Ykhar uns mitteilt, dass Mery verschwunden ist.

 

Ich kenne Mery.

Ich fühle mich wirklich nutzlos sonst.

Du bist die Anführerin der Garde und hast andere Verpflichtungen.

 

 

Wir treffen uns mir Jamon und Ykhar am Tor.

Im Waldesinneren folgt ein Dialog.

 

Ykhar: Das denke ich auch, und ihretwegen ist ihr Sohn im Wald verschollen.

Wir finden ihn wieder, mach dir keine Sorgen.

Du bist irgendwie ganz schön hart mit ihr.

Ich hoffe, ihm geht es gut…

 

 

Ykhar: Ich bin schon sehr viel länger in dieser Garde als du... und... wir haben schon öfter Mitglieder verloren.

Komm schon, Ykhar, nicht die Hoffnung aufgeben… Wir finden ihn.

(Stimmt schon, sehr lange bin ich noch nicht hier… Vielleicht hat sie Recht.)

(Hm… Ich weiß nicht, was ich von dieser Information halten soll.)

 

 

Einmal tiefer in den Wald, wieder zurück und wieder tiefer rein, dann wir finden Mery.

 

Ykhar: Warum hast du dich so weit von deiner Mutter entfernt?!

Hey! Lass doch gut sein, er ist noch ein Kind!

Ein bisschen freundlicher könntest du ihn schon zusammenstauchen…

(Ich sollte mich besser nicht einmischen.) 

 

 

(Mery zu seiner Mutter bringen) ->  wird in die Krankenstation gebracht

(Zu Miiko gehen) -> wird danach zur Mutter gebracht

 

 

Miiko lehnt sich gegen das Geländer

Du siehst erschöpft aus.

Kommst du klar?

(Nichts sagen)

 

 

Im Korridor laufen wir Ykhar über den Weg.

 

Ykhar: Ja.

Hast du keinen Vater?

Hast du keine Geschwister?

Hast du keine anderen Familienmitglieder?

 

 

 Im Eingangsbereich treffen wir Kero.

 

(Kero verteidigen) -> +5 auch bei dem, bei dem ihr das höchste Love'o'Meter habt

(Nichts tun)

(Kero unterstützend zunicken)

 

 

 Auf dem Weg zum Zimmer umarmt uns jemand von hinten.

 

Hey, lassen Sie mich los!

(Um mich schlagen)

..., bist du das? (der mit dem höchsten Love'o'Meter)

 

 

Nach einem kleinen Schläfchen wollen wir uns auf zur Versammlung machen.

Im Eingangsbereich treffen wir Kero, den wir nach dem Treffpunkt fragen.

 

Kero: Ha ha!

Lach mich nicht aus… Ich war so froh, endlich am Gemeinschaftsleben teilnehmen zu dürfen, dass ich darüber ganz die Details vergessen habe.

Das ist nicht witzig. Dieser Auftrag stresst mich echt.

Eines Tages bin ich kein zerstreuter Professor mehr, versprochen.

 

 

In der Kantine treffen wir dann zur Versammlung ein.

 

Ykhar: Entspann dich einfach

Keine Chance…

Das sagst ausgerechnet du?

Ich versuch´s ja, ich versuch´s… 

 

 

Nevra wird mit Chrome zusammen getan und wir mit Valkyon. Das ist so festgelegt und liegt nicht am Love'o'Meter.

 

Miiko: Du da hinten!

Bekommen wir ein Zeichen, mit dem sich die Teilnehmer untereinander zu erkennen geben können? 

Was ist der wahre Zweck dieser Mission? 

Was sollen wir tun, wenn wir dieser „Kreatur“ begegnen?

 

 

Beim Kirschbaum trainieren wir mit Jamon.

Wir erlernen QTE- Quick Time Events. Von nun an können in der Geschichte QTE auftauchen und wir müssen handeln. Diese können den Spielverlauf beeinflussen. 

 

 

Wir sollen jede Waffe einmal zum Üben austesten.

 

(Den Bogen ausprobieren)

(Das Schwert ausprobieren)

(Den Hammer ausgerechnet)

 

Wir bekommen entweder den mit der besten Zeit oder dürfen wählen zwischen denen mit den besten Zeiten. 

 

 

Jamon: Jamon sehr stark. Du mich treten.

Na schön...(Wenn er unbedingt will, bitte).

Ganz sicher?

Auf gar keinen Fall. Ich will dir nicht wehtun

 

Wir trainieren weiter, doch als Jamon uns zeigen wollte, wir wir richtig zutreten sollen, hat er es wohl etwas übertrieben...

Geht schon, geht schon…

Etwas sanfter hättest du mich nicht treten können, was?

Es tut echt ganz schlimm weh, Jamon.

 

 

Wir gehen in die Krankenstation. Jamon ist sehr erleichtert, dass wir nicht sauer auf ihn sind. 

Mit Valkyon erkunden wir den Wald.

 

Valkyon: Wärst du denn mental und physisch in der Lage, deinen Feind zu töten?

Wenn es eine richtig gefährliche Kreatur ist, dann schon, glaube ich.

Ich weiß nicht, ich habe bisher noch nie etwas „getötet“. 

Vermutlich nicht…

 

 

Bei der zweiten Antwort: 

Valkyon: Ich hoffe für dich, dass der Tag, an dem du zum ersten Mal tötest, noch lange hin ist.

Also ich hoffe vor allem, dass ich nie jemanden töten muss. 

Das entscheide ich, wenn es so weit ist.

(Es dabei bewenden lassen)

 

 

Bei der Lichtung treffen wer Ezarel, der uns mal wieder ärgern möchte.

Im Waldesinnere treffen wir auf Kero und am felsigen Weg auf Nevra und Chrome.

Am Weg der Alten hören wir ein Knacken.

 

(Feststellen, wo das Geräusch her kommt)

(Valkyon überzeugen)

(Den Weg fortsetzen)

 

 

Beim Kieshügel sind wir am Ende unsere Route angekommen. 

 

Valkyon: Ganz genau. Ich merke schon, du machst dir immer reichlich Gedanken über die Dinge, die du tust.

Ja, ich versuch's zumindest.

Danke.

Dachtest du etwa, ich sei gedankenlos?

 

 

Wir machen uns auf den Weg zurück ins Hauptquartier.

Zurück im H.Q treffen wir Ewelein, die nicht besondern erfreut ist.

 

Ewelein: Ich hatte dir einen Auftrag gegeben... einen wichtigen. Erinnerst du dich?

Ähm... nein

Ähm... ja

 

 

Wir gehen mit Valkyon in die Kantine und verfassen den Bericht. Danach gehen wir nochmals mit Jamon üben.

Ein Aushang im Flur berichtet uns, dass wir einen neuen Partner haben.

 

Ezarel finden wir draußen, mit ihm gehen wir in den Wald. Dort treffen wir Nevra.

 

Ezarel: Armer Chrome. Alajea... die haben ihn wirklich in der Mangel.

Wie meinst du das? Warst du an der Teamauswahl nicht auch beteiligt?

Also ich habe sie gern… Ich weiß wirklich nicht, was ihr alle gegen sie habt.

Ich hatte noch nie die Gelegenheit, mit ihr auf Mission zu gehen.

 

 

Ezarel: Ich muss nicht erst mit ihr reden, um mit hundertprozentiger Sicherheit zu wissen, dass sie eine Person ist, mit der ich mich nie im Leben verstehen werde.

Du verurteilst sie also, obwohl du im Grunde rein gar nichts über sie weißt…

Und wie muss eine Person sein, damit du dich mit ihr verstehst?

Das ist schade. Ich bin sicher, tief im Inneren ist sie ein lieber Mensch.

 

 

Bei der zweiten Antwort:

(Ich jedenfalls hab Alajea gern.)

Zugegeben, ich mag sie auch nicht besonders. 

(Ich habe nicht wirklich eine Meinung über sie, ich halte mich da besser raus.)

 

 

Wieder bei der zweiten Antwort:

Ich habe das Gefühl, dass sie nicht sehr aufrichtig ist…

Ich weiß nicht, wie ich das erklären sollte

Sie geht mir auf die Nerven 

 

 

Nachdem wir ein wenig hin und her gelaufen sind, sind wir an dem Ort angekommen, an dem Ezarel etwas gesehen hat.

Wir treffen auf eine seltsame Kreatur.

 

(Ezarel von meinem unguten Gefühl erzählen)

(Ezarel nichts sagen)

 

 

Wir sind fertig mit diesem Gebiet.

 

Ezarel: Er verfügt über ein ausgezeichnetes Gedächtnis.

Und du nicht?

Das trifft auf mich leider nicht immer zu.

Dann beeil dich wenigstens.

 

 

Zurück im H.Q teilt uns Ezarel mit, dass Nevra morgen unser Partner sein wird.

In unserem Zimmer treffen wir auf einen Gefährten.

 

 

Ich sollte seinen Besitzer suchen…)

(Ich werde dieses Biest vor die Tür setzen.)

 

(Es am Schwanz packen)

(Es mit einem Stück Bindfaden anlocken)

 

(Dann gehörst du bestimmt Miiko!)

(Dann gehörst du bestimmt Karuto!)

(Dann hast du vielleicht gar keinen Besitzer?) (nicht zu empfehlen, wir fragen alle, ob es ihrer ist und verschwenden extrem viel Maana dabei!)

 

Es kommt raus, dass es der Gefährte von Leiftan ist.

Wir finden ihn irgendwo im Gebäude (Bibliothek, Speisekammer, Labor etc.)

 

Leiftan: Ich hoffe, sie hat dir keine Umstände gemacht.

Ganz einfach ist sie nicht...

Sie hatte nicht die Zeit, allzu viel Chaos anzurichten.

Sie hat meine Laken zerstört...

 

 

Leiftan ist der Meinung, dass sein Gefährte auf uns Eifersüchtig ist...

 

 

Leiftan: Der Auftrag. Die Suchaktion. Woran hast du denn gedacht?

An nichts Besonderes...haha…

Ach, nicht so wichtig, ehrlich.

Ich war nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe. 

 

 

Auf dem Weg zum Tor treffen wir Jamon, der mit Mery verstecken spielt. 

An der Pforte warten wir auf Nevra, der jedoch nicht erscheint.

 

(Ohne Nevra aufbrechen)

(Noch ein wenig warten)

 

 

Nevra: Muss ich das jetzt wirklich nochmal wiederholen... Könnte ein Kuss dir vielleicht beweisen, wie untröstlich ich bin?

Okay... (er küsst uns auf die Stirn. wir werden sofort rot, was er bemerkt, da er ein Vampir ist)

Ausgeschlossen.

(Nichts sagen)

 

 

Beim suchen treffen wir Ezarel.

 

Nevra: Du siehst irgendwie genervt aus.

Ja ein wenig… Seit drei Tagen durchsuche ich nun schon diesen Wald, völlig umsonst.

Eher enttäuscht… Ich hatte mir etwas mehr Action erhofft.

Oh nein, nicht im Geringsten… Es frustriert mich nur, dass wir noch keinen einzigartigen Hinweis gefunden haben.

 

 

Nevra: Nenne mir einen.

Ykhar, Alajea...

Chrome!

… 

 

 

Wir hören jemanden rufen, Nevra jedoch nicht.

 

Nevra: Nein , ich habe nichts gehört und ich habe ein feines Gehör.

(Ich habe schon oft gehört, das Vampire über verfeinerte Sinne verfügen. Ich sollte ihn fragen.) Dann stimmt das also?

Ja, das hast du mir, glaub ich, schon mal erzählt.

Ist das nicht manchmal nervig? 

 

 

Bei der dritten Antwort:

So gute Ohren zu haben… Ich fände es zum Beispiel furchtbar, jedes noch so leise Geräusch wahrzunehmen, während ich einschlafe.

So gute Ohren zu haben… Ich weiß nicht, ob ich es ertragen würde, alles lauter zu hören als normalerweise.

So gute Ohren zu haben… Ich höre selbst nicht so gut (Naja, vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass ich meistens ein bisschen neben mir stehe.) 

 

 

Wir treffen eine verängstigte Hamadryade. Sie verzieht sich jedoch schnell zurück in ihren Baum. In der nächsten Nacht träumen wir von ihr und machen und am nächsten Tag auf den Weg zu ihr.

 

Miiko: Tabi, wo willst du denn hin?

(Entspannt antworten)

(Gestresst antworten)

(Alles zugeben)

 

Wir versuchen bei den Quellen über die Mauer zu klettern, jedoch vergebens.

 

(Noch ein wenig warten)

(Später wiederkommen)

(Aufgeben)

 

Bei der Hamadryade angekommen, helfen wir ihr und kratzen eine Markierung von ihrem Baum Weg. Danach fühlen wir uns komisch...

 

Wir spielen als Miiko im H.Q. weiter.

 

(Nevra bitten, Tabi zu überwachen) 

(Ezarel bitten, Tabi zu überwachen)

(Valkyon bitten, Tabi zu überwachen)

 

 

Wieder zurück als unser Charakter, kommt einer der Jungs uns retten.

 

Bei Nevra: 

 

Wir werden in die Krankenstation gebracht.

 

Ewelein: Trink das, du wirst bald alles verstehen.

(Ewelein vertrauen und trinken)

(Den Trank verweigern)

(Um Erklärung bitten)

 

Miiko bittet uns darum uns eine Beschäftigung zu suchen.

 

Irgendwo im H.Q. treffen wir auf Ezarel, Valkyon, Kero, Nevra und Ykhar.

 

Ezarel: Das liegt daran, dass sie von dir Besitz ergriffen hat.

Besitz ergriffen? Wie in „der Exorzist“?

Besitz ergriffen? Übertreibst du da nicht etwas?

Besitz ergriffen? Das hat sich für mich gar nicht danach angefühlt.

 

 

Valkyon: Naja, sie hat dich ziemlich leicht manipulieren können, soweit ich das beurteilen kann.

Na danke, sehr nett.

Vielleicht, weil ich nur ein Mensch bin, naja fast.

Es tut mir leid...

 

 

Kero: Sie ist eine gute Freundin.

Ach ja? Ich dachte, ihr wärt ein Paar, ihr beiden.

Und mehr nicht?

Okay.

 

 

Nevra: Edward Aloysius Murphy

Junior?

Und wer soll das sein?

Oh, ich kenne nur Murphys Gesetz...

 

 

Bei der zweiten Antwort:

Doch.

Nein.

 

 

Ykhar: Tabi!

Oh, Ykhar, lass mich raten: Du hast mich gesucht? 

Oh, Ykhar, was machst du hier? 

Oh, Ykhar, du bist´s nur.

 

 

Miiko erwartet uns im Kristallsaal.

 

(Sich neben Nevra stellen)

(Sich neben Ezarel stellen)

(Sich neben Valkyon stellen)

 

---------------------------------------

Nevra: Neben mir?

Einem so schönen Mann kann doch keine widerstehen.

Dann wohl doch lieber woanders.

Warum nicht?

 

 

Ezarel: 

Weil ich Lust dazu habe.

Weil ich weiß, wie sehr dich das freut!

Um dich zu ärgern, wie immer. 

 

 

Valkyon:

Was ist denn?

Störe ich dich?

(Nichts sagen)

---------------------------------------

 

Wir besprechen, wie wir die Hamadryade vernichten wollen. Wir sollen den Lockvogel spielen. 

 

Ich würde gern mit Nevra gehen.

Ich würde gern mit Ezarel gehen.

Ich würde gern mit Valkyon gehen.

 

Wir lernen ein neues QTE: den Multiklick

Wir holen unsere Waffe auf dem Zimmer und machen uns auf den Weg.

Der Wald sah anders aus als sonst. Er ist wie ein Labyrinth und es ist schwer den richtigen Weg zu finden...

 

 

(Die Unterhaltung fortsetzen) -> Bild

(Angreifen)

(Um Hilfe bitten)

 

 

(Dazwischengehen, um die Hamadryade zur Vernunft zu bringen) -> NEIN... -> Bild (Gespräch vorher)

(Ihn machen lassen und stattdessen den Baum attachieren, um die Hamadryade zu töten) -> Bild

(Gar nichts tun)

 

-------------------

Nevra: Was nötig war. Jetzt zerbrich dir nicht den Kopf darüber, lass uns gehen.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Wir haben jemanden getötet. Ich habe allen Grund, mir den Kopf zu zerbrechen. 

Du hast Recht...

 

 

Ezarel: Wir haben eine Reihe von blutigen Massakern ein Ende gesetzt.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Aber zu welchem Preis?

Das ist die Hauptsache.

 

 

Valkyon: Wir haben unseren Auftrag erfüllt.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Unseren Auftrag erfüllt… War das wirklich das Richtige?

So viel ist sicher.

-------------------

 

Die anderen kamen und gemeinsam gehen wir zurück ins H.Q.

 

(Mit Nevra sprechen) 

(Mit Ezarel sprechen) 

(Mit Valkyon sprechen) 

 

 

Miiko: Mir will einfach nicht in den Kopf, wie man so bescheuert sein kann, einen Kristallsplitter zu verschlucken... Dabei sollte mich wohl mittlerweile gar nichts mehr schockieren können.

Kommt das häufiger vor?

Übt der Kristall nicht eine starke Anziehungskraft aus?

Sie war wahrscheinlich schon vorher verrückt, oder?

 

 

Ezarel: Trinken wir noch einen auf den Schreck?

(Ablenhen)

(Annehmen)

 

Vorher gehen wir noch kurz in unser Zimmer um uns umzuziehen und lassen dort den Tag nochmals Revue passieren, als es an der Türe klopft.

 

-Ende der Episode -

 

Dialoge

~ Hier findest du alle Dialoge mit jedem Charakter ~

Ezarel: Armer Chrome. Alajea... die haben ihn wirklich in der Mangel.

Wie meinst du das? Warst du an der Teamauswahl nicht auch beteiligt?

Also ich habe sie gern… Ich weiß wirklich nicht, was ihr alle gegen sie habt.

Ich hatte noch nie die Gelegenheit, mit ihr auf Mission zu gehen.

 

 

Ezarel: Ich muss nicht erst mit ihr reden, um mit hundertprozentiger Sicherheit zu wissen, dass sie eine Person ist, mit der ich mich nie im Leben verstehen werde.

Du verurteilst sie also, obwohl du im Grunde rein gar nichts über sie weißt…

Und wie muss eine Person sein, damit du dich mit ihr verstehst?

Das ist schade. Ich bin sicher, tief im Inneren ist sie ein lieber Mensch.

 

 

Bei der zweiten Antwort:

(Ich jedenfalls hab Alajea gern.)

Zugegeben, ich mag sie auch nicht besonders. 

(Ich habe nicht wirklich eine Meinung über sie, ich halte mich da besser raus.)

 

 

Wieder bei der zweiten Antwort:

Ich habe das Gefühl, dass sie nicht sehr aufrichtig ist…

Ich weiß nicht, wie ich das erklären sollte

Sie geht mir auf die Nerven 

 

 

(Ezarel von meinem unguten Gefühl erzählen)

(Ezarel nichts sagen)

 

 

Ezarel: Er verfügt über ein ausgezeichnetes Gedächtnis.

Und du nicht?

Das trifft auf mich leider nicht immer zu.

Dann beeil dich wenigstens.

 

 

Ezarel: Das liegt daran, dass sie von dir Besitz ergriffen hat.

Besitz ergriffen? Wie in „der Exorzist“?

Besitz ergriffen? Übertreibst du da nicht etwas?

Besitz ergriffen? Das hat sich für mich gar nicht danach angefühlt.

 

 

Ezarel: 

Weil ich Lust dazu habe.

Weil ich weiß, wie sehr dich das freut!

Um dich zu ärgern, wie immer. 

 

 

Ezarel: Wir haben eine Reihe von blutigen Massakern ein Ende gesetzt.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Aber zu welchem Preis?

Das ist die Hauptsache.

 

 

Ezarel: Trinken wir noch einen auf den Schreck?

(Ablenhen)

(Annehmen)

(Ohne Nevra aufbrechen)

(Noch ein wenig warten)

 

 

Nevra: Muss ich das jetzt wirklich nochmal wiederholen... Könnte ein Kuss dir vielleicht beweisen, wie untröstlich ich bin?

Okay... (er küsst uns auf die Stirn. wir werden sofort rot, was er bemerkt, da er ein Vampir ist)

Ausgeschlossen.

(Nichts sagen)

 

 

Nevra: Du siehst irgendwie genervt aus.

Ja ein wenig… Seit drei Tagen durchsuche ich nun schon diesen Wald, völlig umsonst.

Eher enttäuscht… Ich hatte mir etwas mehr Action erhofft.

Oh nein, nicht im Geringsten… Es frustriert mich nur, dass wir noch keinen einzigartigen Hinweis gefunden haben.

 

 

Nevra: Nenne mir einen.

Ykhar, Alajea...

Chrome!

… 

 

 

Nevra: Nein , ich habe nichts gehört und ich habe ein feines Gehör.

(Ich habe schon oft gehört, das Vampire über verfeinerte Sinne verfügen. Ich sollte ihn fragen.) Dann stimmt das also?

Ja, das hast du mir, glaub ich, schon mal erzählt.

Ist das nicht manchmal nervig? 

 

 

Bei der dritten Antwort:

So gute Ohren zu haben… Ich fände es zum Beispiel furchtbar, jedes noch so leise Geräusch wahrzunehmen, während ich einschlafe.

So gute Ohren zu haben… Ich weiß nicht, ob ich es ertragen würde, alles lauter zu hören als normalerweise.

So gute Ohren zu haben… Ich höre selbst nicht so gut (Naja, vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass ich meistens ein bisschen neben mir stehe.) 

 

 

Nevra: Was? Darf ich jetzt nicht mal mehr sagen, dass du hübsch bist?

Du hast Versprochen, die Anspielungen sein zu lassen.

Nein, darfst du nicht.

 

Ich mag’s einfach nicht, wenn man mich anlügt, das ist alles.

 

 

Nevra: Edward Aloysius Murphy

Junior?

Und wer soll das sein?

Oh, ich kenne nur Murphys Gesetz...

 

 

Bei der zweiten Antwort:

Doch.

Nein.

 

 

Nevra: Neben mir?

Einem so schönen Mann kann doch keine widerstehen.

Dann wohl doch lieber woanders.

Warum nicht?

 

 

Nevra: Was nötig war. Jetzt zerbrich dir nicht den Kopf darüber, lass uns gehen.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Wir haben jemanden getötet. Ich habe allen Grund, mir den Kopf zu zerbrechen. 

Du hast Recht...

Valkyon: Wärst du denn mental und physisch in der Lage, deinen Feind zu töten?

Wenn es eine richtig gefährliche Kreatur ist, dann schon, glaube ich.

Ich weiß nicht, ich habe bisher noch nie etwas „getötet“. 

Vermutlich nicht…

 

 

Bei der zweiten Antwort: 

Valkyon: Ich hoffe für dich, dass der Tag, an dem du zum ersten Mal tötest, noch lange hin ist.

Also ich hoffe vor allem, dass ich nie jemanden töten muss. 

Das entscheide ich, wenn es so weit ist.

(Es dabei bewenden lassen)

 

 

Valkyon: Ich bin nicht gerade in Bestform, aber es geht schon.
Ach ja, was ist denn los? 
Du solltest dich besser ausruhen 
Tut mir leid, aber ich habs eilig! (wahrscheinlich negativ)

 

 

(Feststellen, wo das Geräusch her kommt)

(Valkyon überzeugen)

(Den Weg fortsetzen)

 

 

Valkyon: Ganz genau. Ich merke schon, du machst dir immer reichlich Gedanken über die Dinge, die du tust.

Ja, ich versuch's zumindest.

Danke.

Dachtest du etwa, ich sei gedankenlos?

 

 

Valkyon: Naja, sie hat dich ziemlich leicht manipulieren können, soweit ich das beurteilen kann.

Na danke, sehr nett.

Vielleicht, weil ich nur ein Mensch bin, naja fast.

Es tut mir leid...

 

 

Valkyon:

Was ist denn?

Störe ich dich?

(Nichts sagen)

 

 

Valkyon: Wir haben unseren Auftrag erfüllt.

Aber ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten, sie umzustimmen!

Unseren Auftrag erfüllt… War das wirklich das Richtige?

So viel ist sicher.

Leiftan: Ich hoffe, sie hat dir keine Umstände gemacht.

Ganz einfach ist sie nicht...

Sie hatte nicht die Zeit, allzu viel Chaos anzurichten.

Sie hat meine Laken zerstört...

 

 

Leiftan: Der Auftrag. Die Suchaktion. Woran hast du denn gedacht?

An nichts Besonderes...haha…

Ach, nicht so wichtig, ehrlich.

Ich war nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe. 

(Die Unterhaltung fortsetzen) -> Bild

(Angreifen)

(Um Hilfe bitten)

 

 

(Dazwischengehen, um die Hamadryade zur Vernunft zu bringen) -> NEIN... -> Bild (Gespräch vorher)

(Ihn machen lassen und stattdessen den Baum attachieren, um die Hamadryade zu töten) -> Bild

(Gar nichts tun)

Ich kenne Mery.

Ich fühle mich wirklich nutzlos sonst.

Du bist die Anführerin der Garde und hast andere Verpflichtungen.

 

 

Miiko: Puh…

Du siehst erschöpft aus.

Kommst du klar?
(Nichts sagen)

 

 

Miiko: Du da hinten!

Bekommen wir ein Zeichen, mit dem sich die Teilnehmer untereinander zu erkennen geben können? 

Was ist der wahre Zweck dieser Mission? 

Was sollen wir tun, wenn wir dieser „Kreatur“ begegnen?

 

 

Miiko: Tabi, wo willst du denn hin?

(Entspannt antworten)

(Gestresst antworten)

(Alles zugeben)

 

 

Miiko: Mir will einfach nicht in den Kopf, wie man so bescheuert sein kann, einen Kristallsplitter zu verschlucken... Dabei sollte mich wohl mittlerweile gar nichts mehr schockieren können.

Kommt das häufiger vor?

Übt der Kristall nicht eine starke Anziehungskraft aus?

Sie war wahrscheinlich schon vorher verrückt, oder?

Ewelein: Ich hatte dir einen Auftrag gegeben... einen wichtigen. Erinnerst du dich?

Ähm... nein

Ähm... ja

 

 

Ewelein: Trink das, du wirst bald alles verstehen.

(Ewelein vertrauen und trinken)

(Den Trank verweigern)

(Um Erklärung bitten)

Ykhar: Das denke ich auch, und ihretwegen ist ihr Sohn im Wald verschollen.

Wir finden ihn wieder, mach dir keine Sorgen.

Du bist irgendwie ganz schön hart mit ihr.

Ich hoffe, ihm geht es gut…

 

 

Ykhar: Ich bin schon sehr viel länger in dieser Garde als du... und... wir haben schon öfter Mitglieder verloren.

Komm schon, Ykhar, nicht die Hoffnung aufgeben… Wir finden ihn.

(Stimmt schon, sehr lange bin ich noch nicht hier… Vielleicht hat sie Recht.)

(Hm… Ich weiß nicht, was ich von dieser Information halten soll.)

 

 

Ykhar: Warum hast du dich so weit von deiner Mutter entfernt?!

Hey! Lass doch gut sein, er ist noch ein Kind!

Ein bisschen freundlicher könntest du ihn schon zusammenstauchen…

(Ich sollte mich besser nicht einmischen.) 

 

 

Hey, lassen Sie mich los!

(Um mich schlagen)

..., bist du das? (der mit dem höchsten Love'o'Meter)

 

 

Ykhar: Ja.

Hast du keinen Vater?

Hast du keine Geschwister?

Hast du keine anderen Familienmitglieder?

 

 

Ykhar: Entspann dich einfach

Keine Chance…

Das sagst ausgerechnet du?

Ich versuch´s ja, ich versuch´s… 

 

 

Ykhar: Tabi!

Oh, Ykhar, lass mich raten: Du hast mich gesucht? 

Oh, Ykhar, was machst du hier? 

Oh, Ykhar, du bist´s nur.

Jamon: Jamon sehr stark. Du mich treten.

Na schön...(Wenn er unbedingt will, bitte).

Ganz sicher?

Auf gar keinen Fall. Ich will dir nicht wehtun

 

 

Geht schon, geht schon…

Etwas sanfter hättest du mich nicht treten können, was?

Es tut echt ganz schlimm weh, Jamon.

(Kero verteidigen) -> +5 auch bei dem, bei dem ihr das höchste Love'o'Meter habt

(Nichts tun)

(Kero unterstützend zunicken)

 

 

Kero: Ha ha!

Lach mich nicht aus… Ich war so froh, endlich am Gemeinschaftsleben teilnehmen zu dürfen, dass ich darüber ganz die Details vergessen habe.

Das ist nicht witzig. Dieser Auftrag stresst mich echt.

Eines Tages bin ich kein zerstreuter Professor mehr, versprochen.

 

 

Kero: Sie ist eine gute Freundin.

Ach ja? Ich dachte, ihr wärt ein Paar, ihr beiden.

Und mehr nicht?

Okay.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Miora (Donnerstag, 27 Juli 2017 14:01)

    Wenn man sich neben Valkyon stellt und dann nichts sagt, legt er ist es positiv und bietet uns an sich an ihn zu lehnen. :3 *.*

  • #2

    WIESO WILLAT DU DAS WIISSEM (Montag, 07 August 2017 23:31)

    ,, und was hast du vor du kleiner vampir ? willst du mich zu tote glitzern ?..'' HAHAHA NEIN MAN ICH KÜNDIGE XD LF DES TOTES ;-;

  • #3

    NekoNekoChan (Dienstag, 15 August 2017 17:37)

    Ich glaube wenn wir zulassen das Nevra uns als Entschuldigung einen Kuss auf dir Stirn gibt, geht das LOM bei den anderen runter v_v hatte bei Ezarel und Valkyon 60%.. jetzt sind es nur noch 45%

  • #4

    Linya (Montag, 04 September 2017 17:24)

    Als wir einen Weg suchen, um das HQ zu verlassen treffe ich Valkyon im Garten der Musik, der uns fragt wie es uns geht.
    Wir sagen gut und fragen wie es ihm geht, da sagt er:

    "Ich bin nicht gerade in Bestform, aber es geht schon."
    A. Ach ja, was ist denn los? (Wollte ich nicht nehmen, da Valkyon bekanntlich keine Fragen mag. Ich nehme im Nachhinein aber an, dass es entweder auch gleich geblieben wäre, oder sich positiv ausgewirt hätte.)
    B. Du solltest dich besser ausruhen (Hab ich genommen, ist aber gleich geblieben)
    C. Tut mir leid, aber ich habs eilig! (Hab ich nicht genommen, weil ich annehme, dass es sich negativ auswirkt)

    Mein Verhältnis zu ihm lag bei 75%. Und nach dem Gespräch logischerweise auch :D

  • #5

    MielNoire (Montag, 04 September 2017 20:46)

    Bei mir gab's "Die Umarmung von hinten" nicht. Wie auch andere Dinge... Nehme mal an, das resultiert entweder daraus, dass ich bei keinem ein Love'o'meter über 40% habe ODER weil mir Episodenbilder fehlen... :/

  • #6

    Delane (Dienstag, 12 September 2017 21:24)

    Ich bin (wieder) auf einen Dialog gestoßen den du noch nicht drin hast, diesmal betrifft es Leiftan. Bei der Aufgabe "Verbringe etwas Zeit im H.Q., du hast gerade eh nichts zu tun!" habe ich das Gebäude verlassen und bin in den Gärten rumspaziert. Auf dem Rückweg habe ich im Refugium von Eel Leiftan getroffen und er hat sich direkt nach Mery erkundigt, was mich bzw mein Alter Ego zu der Annahme brachte das Leiftan den Kleinen wohl sehr zu mögen scheint (was ich dir eigentlich auch nur der Vollständigkeit halber mitteile, kA ob du das überhaupt brauchst).

    Leiftan:
    "Es ist mir unbegreiflich, wie man einem Kind etwas antun kann. Von daher, ja... Vielleicht bewegt mich diese Sache mehr als andere."
    A: Das ist süß.
    B: ...
    C: Jedem das Seine.

    Ich habe A genommen, woraufhin Leiftan erstmal rot angelaufen ist, danach durfte ich +5 auf dem Love-o-meter verbuchen.

    ----------

    Ich hätte dann auch noch eine kleine Frage zu der Sache mit dem das uns jemand von hinten umarmt...
    Du hast bei der dritten Antwortmöglichkeit geschrieben: " ..., bist du das? (der mit dem höchsten Love'o'Meter) " Bezieht sich das mit dem Love-o-meter nur auf den Namen in der Antwort oder auch auf denjenigen der uns umarmt? Das waren bei mir nämlich zwei verschiedene Personen...in der Antwort Ykhar (+70) und umarmt hat mich Alajea (+15), bei Alajea stieg der Wert allerdings daraufhin um 5 Punkte auf +20 an.
    Also irgendwie ist das irritierend und vielleicht kennst du die Antwort gar nicht, wollte es aber auf jeden Fall erwähnt haben, für den Fall das auch noch andere darüber stolpern. LG Delane :)